Red Barben

Vaihingermarkt 24
D-70563 Stuttgart

 

Mobil 0172 / 6292482

info@redbarben.de

Öffnungszeiten:

  

Mo. geschlossen

Di.- Fr. 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa. 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Unsere Lieferanten:

Unser Frischfischangebot variiert saisonal...

 

aktuell an der Frischfischtheke:

 

Seeteufel - Zanderfilet - Loup de mer - Steinbutt - Dorade - Rotbarsch - Kabeljau - Forelle - schwarzer Heilbutt - Schellfisch - Scholle - Seezunge - Steinbeisser - weisser Heilbutt - Garnelen - Lachs - Jacobsmuscheln - Lachsforellen - Sepia - Pulpo - Calamares -und noch vieles Meer

 

Als Marktführer für Fisch und Meeresfrüchte in Deutschland ist sich unser Lieferant "Deutsche See" der eigenen ökologischen, gesellschaftlichen und sozialen Aufgabe zum nachhaltigen Schutz der Umwelt bewusst. Nachhaltigkeit in der Fischerei bedeutet für uns, Ökonomie und Ökologie auf einen Nenner zu bringen. Nur eine nachhaltige Fischwirtschaft macht es auf Dauer möglich, den Menschen das hochwertige und genussreiche Nahrungsmittel Fisch auf die Teller zu bringen und zugleich die Bestände zu erhalten. Um die Fischbestände und die marinen Ökosysteme nicht zu gefährden, müssen wir verantwortungsvoll mit den natürlichen Vorräten umgehen und dürfen dem Meer nicht mehr entnehmen, als auf natürliche Weise nachwächst.

Urlaubsgefühle für zuhause – "Deutsche See" stellt mediterranen Fischgenuss vor

Beim Duft von frischer Pasta und würzigen Oliven verfallen Genießer sofort in Urlaubsstimmung und träumen von einem Essen in einer griechischen Taverne oder einer Trattoria an der Adria. Wenn Italien oder Griechenland für einen kulinarischen Trip zu weit weg sind, holen sich Feinschmecker puren Genuss und südländische Lebensfreude einfach nach Hause. Die Küche der Mittelmeerländer ist nicht nur ausgesprochen lecker, sondern gehört auch zu den gesündesten der Welt, da viele frische Zutaten und leichtbekömmlicher Fisch auf dem Speiseplan stehen. Martin Volkelt, Leiter der Produktentwicklung bei "Deutsche See" Fischmanufaktur, stellt einige typische Fischgerichte aus Frankreich, Griechenland, Italien und Spanien vor. So kommt jeder auch zuhause genussreich in Urlaubsstimmung.

 

Frankreich

Die französische Küche beeindruckt durch ihre Vielfältigkeit. Nicht umsonst gilt beim Leben wie beim Essen das Motto „wie Gott in Frankreich“. Geselligkeit und Genuss werden in der „Grande Nation“ groß geschrieben. Durch den Zugang zu Nordsee, Atlantik und Mittelmeer gibt es ein reichhaltiges Angebot an Fisch und Meeresfrüchten. „Während für Nordfrankreich frische Mies- und Jakobsmuscheln typisch sind, stammt aus Marseille der berühmte Fischeintopf, die Bouillabaisse“, berichtet Martin Volkelt von "Deutsche See". „Für französische Momente zuhause empfehle ich im Ofen gedünsteten ganzen Wolfsbarsch an provenzalischen Kräutern.“

 

Griechenland

Gastfreundschaft ist den Griechen genauso wichtig wie das Essen selbst. An den reichgedeckten Tischen ist immer Platz für Verwandte, Nachbarn und Freunde. „Fisch gehört in Griechenland zu den Grundnahrungsmitteln. In den Küstenregionen und auf den Inseln können Urlauber vor allem fangfrische Doraden und Sardellen genießen“, sagt Martin Volkelt. Am beliebtesten ist bei den Griechen die Zubereitung von Fisch im Ofen und auf dem Grill. „Die Dorade ist dafür bestens geeignet, da sie wunderbar festes Fleisch hat und ausgezeichnet schmeckt. Für einen griechischen Grillabend zuhause die Haut der Dorade einfach kreuzförmig einschneiden, mit Öl beträufeln, mit Knoblauch einreiben und gemeinsam genießen“, rät der "Deutsche See"-Experte.

 

Italien

Pasta, Risotto, Pizza und frischer Fisch und Meeresfrüchte – „Bella Italia“ begeistert mit kulinarischer Vielfalt. Aus der italienischen Küche nicht wegzudenken ist beispielsweise auch der Kaisergranat, italienisch Scampo. Mit Nudeln und frischem Knoblauch verwandeln ihn die Italiener traditionell in das beliebte Gericht „Scampi alla Buzzara“. Darüber hinaus empfiehlt "Deutsche See"-Experte Martin Volkelt Muschel-Linguine. „Mit Miesmuscheln in Kombination mit geschmolzenen Romanatomaten, schwarzen Oliven und frischen Kräutern holen sich Genießer ein Stück Italien nach Hause.“

 

Spanien

Spanisches Temperament zeichnet auch die Küche des Landes aus. Sie ist abwechslungsreich und bietet eine große Vielfalt an regionalen Fischgerichten. Das späte Abendessen beginnt in Spanien traditionell mit kleinen Häppchen, den Tapas. Darauf folgen oftmals Fisch oder Meeresfrüchte, weiß Martin Volkelt von "Deutsche See". „Ob gefüllt, gegrillt oder frittiert – die Spanier lieben Tintenfische. Ein Highlight in Spanien ist nach wie vor Paella, die aus Reis und Olivenöl neben Fleisch oft mit verschiedenen Meeresfrüchten wie Tintenfischen, Miesmuscheln und Garnelen zubereitet wird – in der Pfanne serviert das perfekte Gericht für einen geselligen Abend mit mediterranem Flair.“

 

Quelle: "Deutsche See" Fischmanufaktur